Heizungsbau

Moderne Heizungsanlagen

- für das individuelle Energiekonzept des Hauses

Das Energiekonzept eines neuen Ein- oder Mehrfamilienhauses betrachtet die Unterkunft als Ganzes. In diesem Zusammenhang spielt in puncto Wärmebedarf die energieeffiziente Wärmeverteilung eine Hauptrolle.

Bei der schlüsselfertigen Übergabe ein Muss, sollten Sie ebenfalls bei älterer Heiztechnik regelmäßig eine Wartung sowie Optimierung des laufenden Heizbetriebs vornehmen. Dafür ist im Raum Thalmässing, Roth, Schwabach, Hilpoltstein und Allersberg die Firma Steckert genau der richtige Ansprechpartner.

Es gibt mehrere Kenngrößen, welche für die Umweltbilanz Ihres privat oder gewerblich genutzten Gebäudes entscheidend sind. Dazu gehört neben der Kohlendioxidemission ebenfalls die Feinstaubbelastung sowie der Energieverbrauch des Heiz-, Lüftungs- und Wassersystems. Hier stößt die altbewährte Technik fossiler Brennstoffverwertung an ihre Grenzen. Bei der Planung eines neuen Heizsystems sollten Sie demzufolge immer zukunftsorientiert denken und sich von möglichen Preisschwankungen des Marktes komplett befreien.

Wärmepumpen

- die neue Energieeffizienz im Wohnraum

Eine Möglichkeit dazu bieten Wärmepumpen, die Ihren Energiebedarf ebenfalls über Photovoltaikanlagen beziehen können. Damit unterstreichen Sie nicht nur Ihre Stromautarkie, sondern sind ebenfalls in puncto Wärmebedarf nahezu unabhängig. Folgende Wärmepumpen werden unterschieden:

  • Grundwasserwärmepumpe
  • Sole-Wasser-Wärmepumpe
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe

Während die Sole-Wasser-Wärmepumpe sowie Grundwasserwärmepumpe aufgrund ihres Aufbaus und der Montage gesetzlich genehmigungspflichtig sind, können Luft-Wasser-Wärmepumpen ohne Umstände sofort und überall installiert werden.

Diese benötigen weder einen Brunnen noch eine Erdsonde, für die Bohrungen notwendig sind. Dies ist gerade in Trinkwasserschutzgebieten in und um Thalmässing, Roth, Schwabach, Hilpoltstein und Allersberg von Vorteil. Das Arbeitsprinzip einer Wärmepumpe beruht auf einem Kältekreislauf, der mithilfe eines Kältemittels der Umgebung Energie entzieht. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Pelletheizungen

- effizient , CO2-neutral und unabhängig

Eine Pelletheizung bietet verschiedene Vorteile. Sie nutzt Holzpellets, Hackschnitzel und Scheitholz als nachhaltige, CO2-neutrale Brennstoffe. Dadurch werden geringe Emissionen und eine bessere Luftqualität gewährleistet. Die Heizungen sind effizient und weisen einen hohen Wirkungsgrad auf, was zu niedrigeren Brennstoffkosten führt.

Die Handhabung ist einfach, da sie automatisiert sind und seltenes Nachfüllen erfordern. Zudem entsteht nur wenig Asche, was die Reinigung erleichtert. Regierungen unterstützen den Umstieg auf erneuerbare Energien und bieten oft Förderprogramme für Pelletheizungen an. Der Einsatz von Pellets, Hackschnitzeln und Scheitholz macht unabhängig von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas und reduziert den CO2-Ausstoß, was dem Klimaschutz zugutekommt.

Öl- und Gasheizungen

- preiswert und robust mit Brennwert-Technik

Öl- und Gasheizungen haben ihre eigenen Vorteile. Öl bietet eine hohe Energiedichte, was bedeutet, dass es viel Wärme pro Liter oder Kubikmeter erzeugen kann. Es ist auch leicht verfügbar und kann in größeren Mengen gelagert werden, was besonders in abgelegenen Gebieten oder in Zeiten von Engpässen von Vorteil ist.

Gasheizungen verbrennen sauberer als Ölheizungen und erzeugen daher weniger Emissionen und Abfallprodukte. Zudem sind moderne Gasheizungen sehr effizient und haben einen hohen Wirkungsgrad, was zu geringeren Energiekosten führen kann. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Wärmebereitstellung, da kein Lagerraum für Brennstoff erforderlich ist. Im Vergleich zu Ölheizungen sind Gasheizungen umweltfreundlicher und emittieren weniger CO2 und andere Schadstoffe.

Zusätzlich zur Nutzung von Öl- oder Gasheizungen können diese auch mit Solarthermie kombiniert werden, um die Vorteile erneuerbarer Energiequellen zu nutzen. Solarthermieanlagen nutzen die Energie der Sonne, um Warmwasser zu erzeugen oder das Heizungssystem zu unterstützen, wodurch der Bedarf an fossilen Brennstoffen weiter reduziert wird und eine umweltfreundliche und kosteneffiziente Lösung entsteht.

Brennstoffzellen-Heizung

- leise, umweltfreundlich & nachhaltig

Eine Brennstoffzellen-Heizung nutzt Wasserstoff als Brennstoff, der mit Sauerstoff aus der Luft reagiert, um elektrische Energie und Wärme durch elektrochemische Prozesse zu erzeugen. Diese Technologie bietet verschiedene Vorteile. Zum einen ist sie äußerst energieeffizient, da der Brennstoff direkt in Strom und Wärme umgewandelt wird. Dadurch erzielt sie hohe Wirkungsgrade im Vergleich zu herkömmlichen Kraftwerken. Zum anderen ermöglicht die dezentrale Installation in Häusern und Gebäuden eine dezentrale Energieerzeugung, wodurch der Bedarf an Stromübertragungsleitungen reduziert wird. Brennstoffzellen-Heizungen können nahezu CO2-neutral betrieben werden, wenn erneuerbare Wasserstoffquellen genutzt werden.

Zusätzlich arbeiten sie leise und können bei Netzstörungen als Notstromversorgung dienen. Obwohl die Anfangsinvestitionen höher sind, können sie langfristig Kosten einsparen, insbesondere bei Förderprogrammen oder Anreizen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Technologie trägt dazu bei, ihre Effizienz zu verbessern und ihre Kosten zu senken, und könnte in Zukunft eine bedeutende Rolle in der nachhaltigen Energieversorgung spielen.

Entdecken Sie die Vorteile von proWärme!

Innerhalb des innovativen proWärme-Konzeptes bieten wir Ihnen sowohl eine exklusive Funktionsgarantie, als auch maßgeschneiderte Finanzierungsoptionen an. Sie profitieren daher nicht nur von einer Garantieverlängerung für Ihre neue Heizungsanlage von bis zu 10 Jahren, sondern auch von einem individuell auf Sie zugeschnittenen Finanzierungsangebot.

Vertrauen Sie auf uns als zertifizierter proWärme-Fachbetrieb und profitieren Sie von der modernsten Technologie, kombiniert mit erstklassigem Service. Kontaktieren Sie uns noch heute für eine individuelle Beratung.

Was kostet meine neue Heizung?